Neurologie

Die Wissenschaft und Lehre vom Nervensystem, aber auch dessen Erkrankungen und medizinische Behandlung bezeichnet man als Neurologie. Das wichtigste Organsystem der Neurologie ist das Zentralnervensystem. Dazu zählen Gehirn und Rückenmark. Aber auch das periphere und das vegetative Nervensystem gehören zu den Bereichen der Neurologie. Unter anderem zählen Alzheimer, Migräne, Multiple Sklerose und Amyotrophe Lateralsklerose zu den neurologischen Erkrankungen. In der Neurologie stehen verschiedene Untersuchungsverfahren wie Elektromyographie, Sonographie, Magnetresonanztomographie (MRT) und die Lumbalpunktion zur Auswahl.

Siehe auch

Allodynie bezeichnet eine Schmerzempfindung, welche durch Reize verursacht wird. Diese lösen normalerweise keine Schmerzen aus. Beispielweise kann bei einer Allodynie schon das Auflegen einer Bettdecke auf die Haut von den Betroffenen als schmerzhaft empfunden werden. Allodynie tritt unter anderem bei vielen neurologischen Erkrankungen auf und kann auch bei intensivmedizinisch behandelten Frühgeborenen vorkommen.

Die Ergotherapie ist ein vom Arzt verordnetes Heilmittel. Sie basiert auf medizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen, sodass mit Menschen jeden Alters gearbeitet werden kann.

Die Ergotherapie ist ein vom Arzt verordnetes Heilmittel. Sie basiert auf medizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen, sodass mit Menschen jeden Alters gearbeitet werden kann.
Das ergotherapeutische Hirnleistungstraining dient der Therapie krankheitsbedingter Störungen der neuropsychologischen Hirnfunktion.
Krankengymnastik wird von staatlich geprüften Physiotherapeuten ausgeübt. Die Krankengymnastik umfasst eine Vielzahl einzelner therapeutischer Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Koordination.
Krankengymnastik wird von staatlich geprüften Physiotherapeuten ausgeübt. Die Krankengymnastik umfasst eine Vielzahl einzelner therapeutischer Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Koordination. Auch die Verbesserung von Kreislauffunktionen und die Linderung von Schmerzen sind Aufgabe der Krankengymnastik. Krankengymnastik wird bei Erkrankungen der Orthopädie, Neurologie, Innere Medizin, Frauen- und Kinderheilkunde eingesetzt.
Die multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche neurologische Erkrankung. Sie hat unterschiedliche Verlaufsformen, bei der im Zentralnervensystem die elektrisch isolierende Schicht der Nervenfasern angegriffen wird. Man nennt die multiple Sklerose auch Encephalomyelitis disseminata (ED).
Zu den neurologischen Behandlungen zählen: Gelenksprophylaxe Nervenmobilisation Erhalt und Verbesserung der aktiven und passiven Range of Motion Stabilisationstraining durch Ergotherapie Hilfsmittel Aufklärung und Weiterleitung Alltagstraining (im möglichen Praxisbereich) Hirnleistungstraining (Konzentration, Ausdauer, Merkfähigkeit etc.) Schwindeltherapie und Gleichgewichtstraining Gangschule und Sturzprophylaxe
Physiotherapeut/in gesucht! Deine Aufgaben: Zielsetzung zusammen mit den Patienten Als Physiotherapeut Klientel aus Orthopädie, Neurologie, Geriatrie, Innere Medizin,… Befundung und Dokumentation der Therapien Teilnahme an internen Fortbildungen (während der Arbeitszeit) Ideen und Engagement für ein zukunftsorientiertes Therapieleben als Physiotherapeut Dein Profil: Freude an dem was du tust! Abgeschlossene Berufsausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten Falls du noch in der Ausbildung zum Physiotherapeuten bist, melde dich gerne schon bei uns Zuverlässigkeit und Teamgeist Innovativ und offen für neue Ideen in der Behandlung von Patienten als Physiotherapeut Deine Perspektive: Unser 20 Punkte-Plan! Das spricht für uns, ohne wenn und aber! Schau doch vorbei und lerne uns kennen! Wir freuen uns auf DICH! Zur Onlinebewerbung
Von Sensibilitätsstörungen spricht man, wenn Sinnesreize in einer veränderten Form wahrgenommen werden. Sensibilitätsstörungen zählen zu den neurologischen Symptomen und werden auch Empfindungsstörung, Empfindungsfähigkeitsstörung oder Missempfindung genannt. Man unterscheidet Sensibilitätsstörungen nach verschiedenen Symptomen wie Berührungs-, Temperatur-, Schmerz- oder Kraftempfindung.